Schießen mit Luftgewehr und Luftpistole

Für das Schießen mit Luftgewehr und Luftpistole stehen in unserem Vereinsheim sieben elektrische 10 Meter Scheibenzuganlagen zur Verfügung. Dazu eine Klappscheibenanlage für die Disziplin Mehrschüssige Luftpistole.

Luftgewehr und Luftpistole

Hier werden je nach Altersklasse 20- oder 40-Schuss Programme absolviert. Die Entfernung zum Ziel beträgt 10 Meter. Ziel ist es möglichst die 10 zu treffen. Bei Luftgewehrscheiben ist diese gerade mal 0,5 mm groß, bei der Luftpistole ist die Scheibe weitaus größer und damit auch die Zehn entsprechend.
Geschossen wird mit modernen Pressluftgewehren und Pistolen - manuelles komprimieren gehört der Vergangenheit an. Im Vereinsheim findet sich ein ausreichender Bestand an Ausrüstung - eigenes Material ist für den Anfang nicht nötig.

Trendsport Auflageschießen

Ab dem 56. Lebensjahr darf Luftgewehr und Luftpistole aufgelegt werden. Das ermöglicht eine zufriedenstellende Ausübung des Schießsports bis ins hohe Alter. Hier gibt es sogar einen eigenen Ligabetrieb und Wettbewerbe bis hin zur Deutschen Meisterschaft.

Mehrschüssige Luftpistole

Hier wird nicht auf Papierscheiben geschossen, sondern auf Klappscheiben ähnlich wie beim Biathlon. Ziel ist es innerhalb von 10 Sekunden die fünf Klappscheiben zu treffen. Möglich ist das mit einer speziellen Luftpistole, die über ein Magazin mit fünf Diabolos verfügt. Dabei muss nicht unbedingt die Mitte getroffen werden, sondern es reicht, das relative Zentrum der Scheibe zu treffen. Ein Wettkampfprogramm besteht aus 30 oder 60 Schüssen.