Bogenschießen

"Alle ins Gold!" Das ist das Motto der Bogenschützen - ob auf feste Entfernungen oder beim 3D-Bogenschießen.

Mehr erfahren

Luftgewehr und Luftpistole

Konzentration, Körperbeherrschung und ein scharfes Auge beschreiben diese Disziplinen. Oder: Wie wird man Schützenkönig?

Mehr erfahren

Böllerschießen

Böllerschießen ist eine alte Tradition, die von unserer Böllergruppe gepflegt wird. Dabei kommen Handböller, Schaftböller und Kanonen zum Einsatz.

Mehr erfahren

Freilichtbühne

Im Sommer finden auf unserer eigenen Freilichtbühne Theateraufführungen statt. Seien Sie dabei als Zuschauer oder auf der Bühne!

Mehr erfahren

Wir verbinden Sport, Geselligkeit, Tradition und Kultur.

150 Jahre Schützentradition. Werden Sie Mitglied im Schützenverein!

Neuigkeiten - Aktuelles - Wissenswertes


LP-Mannschaft gelingt die Sensation

Christian Knöpfle erzielte 378 Ringe

 

Beim Schwabenliga-Wettkampftag in Emersacker ist der LP-Mannschaft gegen Tabellenführer Ustersbach die Sensation gelungen. Doch zunächst musste die Mannschaft gegen die Gäste aus dem Neu-Ulmer Stadtteil Pfuhl antreten. Trotz einer Überlegenheit von fast 60 Ringen gegenüber Pfuhl (1796:1737) ging der Sieg an die Gäste. An Position eins musste sich Ludwig Fischer dem starken Marcel Dinger mit 368:375 Ringen geschlagen geben. Besser sah es für Christian Knöpfle aus, der mit Saisonbestleistung und 378:324 Ringen seinen schwach auftretenden Gegner fest im Griff hatte. Auch Benjamin Filbrich zeigte Saisonbestleistung und holte mit 370:349 Ringen den zweiten Punkt für Welden. Den Siegpunkt hätte Max Knöpfle auf der Hand gehabt, unterlag aber knapp mit 356:358 Ringen. Auch Ersatzmann Günter Nadler hätte das Zünglein an der Waage sein können, vergab aber den Siegpunkt auf der letzten Serie mit 324:331 Ringen.

Glücklicher verlief der Wettkampf gegen den Tabellenführer aus Ustersbach. Obwohl das Niveau vom Vormittag nicht ganz gehalten werden konnte, wurde mit 3:2 Punkten und 1763:1753 Ringen ein deutlicher Sieg eingefahren. An Position eins ließ Ludwig Fischer gegen Thomas Pfeiffer mit 372:359 Ringen nichts anbrennen und holte den Punkt für Welden. Christian Knöpfle konnte seine Leistung aus dem Wettkampf gegen Pfuhl nicht konservieren und unterlag äußerst knapp mit 355:356 Ringen. Auch Benjamin Filbrich musste sich mit weniger Ringen zufrieden geben, punktete aber mit 357:353 Ringen. Auch Max Knöpfle ließ etwas nach, konnte aber mit 348:334 Ringen ungefährdet den dritten Punkt für Welden kassieren. Ersatzmann Günter Nadler steigerte sich zwar, musste aber der starken Gabi Pfeiffer-Wiedemann mit 331:351 Ringen den Punkt überlassen.

Luftgewehr: Ein Sieg, zwei Niederlagen

Trotz einer starken Mannachaftsleistung musste die erste Mannschaft gegen Gessertshausen eine knappe 1461:1470 Niederlage einstecken. Das beste Ergebnis des Tages lieferte Günter Loeschke mit 376 Ringen. Besser lief es gegen Fleinhausen beim 1466:1356 Sieg bei dem Hanna Richter mit 379 Ringen überragte.

Die zweite Mannschaft musste beim Tabellenführer in Steppach antreten und ersatzgeschwächt eine 1333:1350 Niederlage verkraften. Madisen Behnke zeigte mit 364 Ringen die Tagesbestleistung.

Schützenkönige 2018

Schützenmeister Markus Müller, Günter Loeschke, Volker Pitschke, Torben Katzer und Marcel Meter

 

Auf der Weihnachtsfeier wurden die neuen Schützenkönige 2018 proklamiert. Bei der Bogenjugend setzte sich Torben Katzer mit 95 Punkten durch. Die Königsehre bei den Erwachsenen holte sich Volker Pitschke mit 80 Punkten. Bei den LG/LP-Schützen holte sich Marcel Meter mit einem 28,3 Teiler die Jugend-Königskette. Mit einem 15,6 Teiler war Günter Loeschke bei den Erwachsenen erfolgreich.

Sieg und Niederlage für die LG-Schützen

Mit einem 1432:1378 Sieg hat die erste Mannschaft die Tabellenführung in der A-Klasse verteidigt. Zu dem Ergebnis beigetragen haben Günter Loeschke mit 353 Ringen, Achim Gassan mit 355 Ringen und Alexander Fischer mit 345 Ringen als Ersatz für Hanna Richter. Das Ergebnis des Tages hat Gerd Richter mit 379 Ringen erzielt.

Zweite kassiert Niederlage

Ersatzgeschwächt gab es für die zweite Mannschaft beim Tabellenführer in Hainhofen eine 1281:1389 Niederlage. Ludwig Fischer erzielte 372 Ringe gefolgt von Alexander Fischer mit 345 Ringen, Marcel Hauke (284) und Sandra Fischer mit 280 Ringen.

Schwabenliga: Zwei Punkte in Minderoffingen

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sind die Pistolenschützen aus Minderoffingen zurückgekehrt. Im Vormittags-Wettkampf gab es eine 1:4 (1745:1761) Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Reinhartshausen. Dabei hätte durchaus auch ein Sieg drin sein können. Wolfgang Gruschka vergab auf Position fünf den Punkt um nur einen Ring, an Position vier musste Max Knöpfle ins Stechen und unterlag mit 9:10 Ringen. An Position eins hätte Ludwig Fischer mit einer starken letzten Serie auch noch einen Punkt einfahren können. Den Ehrenpunkt sicherte Benjamin Filbrich mit 356:354 Ringen.
Besser sah es beim Nachmittags-Wettkampf gegen Gastgeber Minderoffingen aus, der mit 3:2 (1779:1701) gewonnen werden konnte. Auf Position eins hatte Ludwig Fischer nach der zweiten Serie noch in Führung gelegen, musste sich aber am Ende mit 366:372 Ringen geschlagen geben. Auch Christian Knöpfle steigerte sich und unterlag knapp mit 360:362 Ringen. Leichtes Spiel hatten Max Knöpfle und Wolfgang Gruschka, die ihre Duelle mühelos mit 347:303 und 349:311 Ringen gewinnen konnten. Etwas spannender machte es Benjamin Filbrich, dessen Gegner am Vormittag noch mit einer Spitzenleistung aufwarten konnte. Jedoch ließ er sich davon nicht beeindrucken und holte mit 357:353 Ringen den dritten Punkt für Welden.
Damit verlässt Welden den Relegationsplatz und nimmt Kontakt zum Mittelfeld auf.

Erste LG-Mannschaft übernimmt Tabellenführung

Mit einem überlegenen 1463:1414 Sieg gegen Tabellenführer Zusmarshausen hat die erste Luftgewehrmannschaft die Tabellenführung in der A-Klasse übernommen. Das Ergebnis des Tages erzielte Günter Loeschke mit 379 Ringen gefolgt von Gerd Richter (366), Hanna Richter (364) und Achim Gassen mit 354 Ringen.

Zweite Mannschaft gewinnnt in Gablingen

Einen lockeren Sieg hat die zweite Luftgewehr-Mannschaft in Gablingen herausgeschossen. Die überwiegend mit Nachwuchsschützen bestückte Mannschaft erreichte 1362 Ringe gegenüber 1266 Ringen der Gablinger. Das Ergebnis des Tages erzielte Madisen Behnke mit 357 Ringen. Die weiteren Ergebnisse: Lisa Lang 322 Ringe, Marcel Hauke 326 Ringe, Ludwig Fischer 357 Ringe und Rene Saule 280 Ringe.

Bittere Niederlage in Pfuhl

Ersatzgeschwächt musste die LP Mannschaft zum „kleinen“ Wettkampftag in Pfuhl (Neu-Ulm) mit zwei Aushilfen antreten. Leider reichte es auf keiner Einzelposition zu einem Punktgewinn, so dass am Ende eine 0:5 Niederlage auf dem Wettkampfprotokoll stand. Dabei war es knapper, als das Ergebnis vermuten lässt. Christian Knöpfle und Benjamin Filbrich mussten sich jeweils um zwei Ringe geschlagen geben und auch an den Positionen vier und fünf wäre noch einiges drin gewesen. Mit der vierten Niederlage im fünften Wettkampf steckt die Mannschaft nun mitten im Abstiegskampf in Schwabens höchster Liga. Beim nächsten Wettkampftag am 3. Dezember in Minderoffingen soll gegen Tabellenführer Reinhartshausen (da ist noch eine Rechnung offen) und den Gastgeber wieder Bewegung ins Punktekonto kommen.

Tabelle ansehen

Unser Online-Shop

Vom T-Shirt über Mützen bis hin zur Tasse gibt es so einige interessante Produkte in unserem Online-Shop

Zum Shop

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Einkauf!

Kurzanleitung zum Einkauf


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Auch mit einem Kauf bei Ebay können Sie uns helfen.
Hier klicken!

Verstärkung gesucht

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Gesichtern und haben für alle Altersgruppen etwas zu bieten.
Sprechen Sie uns an!

Diese Webseite verwendet keine Cookies.