Bogenschießen

"Alle ins Gold!" Das ist das Motto der Bogenschützen - ob auf feste Entfernungen oder beim 3D-Bogenschießen.

Mehr erfahren

Luftgewehr und Luftpistole

Konzentration, Körperbeherrschung und ein scharfes Auge beschreiben diese Disziplinen. Oder: Wie wird man Schützenkönig?

Mehr erfahren

Böllerschießen

Böllerschießen ist eine alte Tradition, die von unserer Böllergruppe gepflegt wird. Dabei kommen Handböller, Schaftböller und Kanonen zum Einsatz.

Mehr erfahren

Freilichtbühne

Im Sommer finden auf unserer eigenen Freilichtbühne Theateraufführungen statt. Seien Sie dabei als Zuschauer oder auf der Bühne!

Mehr erfahren

Wir verbinden Sport, Geselligkeit, Tradition und Kultur.

Werden Sie Mitglied im Schützenverein!

Neuigkeiten - Aktuelles - Wissenswertes


Bezirksmeisterschaften: Ein Titel für Welden

Bei den Schwäbischen Meisterschaften im 3D-Bogenschießen in Wemding hat Marcus Schneider in der Klasse „Langbogen Herren“ den Parcours mit Abstand am besten gemeistert und damit den Titel nach Welden geholt. Herzlichen Glückwunsch zu dem großartigen Erfolg!

Luftgewehr: Erste Mannschaft beendet die Saison mit einem Sieg

Mit einem 1445:1393 Sieg in Horgau hat die erste LG-Mannschaft die Saison abgeschlossen und landet mit 14:6 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Dabei trennen die Mannschaft nur zwei Ringe von einem Aufstiegsplatz. Mit 14557 Ringen haben die punktgleichen Streitheimer nur einen Ring mehr als die Weldener Mannschaft. Die Meisterschaft hat sich Gessertshausen mit 16:4 Punkten gesichert. Zum letzten Ergebnis einer doch sehr erfolgreichen Saison haben beigetragen: Günter Loeschke mit 374 Ringen, Hanna Richter 367 Ringe, Gerd Richter 361 Ringe und Achim Gassan mit 343 Ringen.

Landkreispokal: Wir sind raus!

In der zweiten Runde des Landkreispokals musste die Weldener Vereinsmannschaft ersatzgeschwächt in Westendorf antreten und ist mit 2188:2205 Ringen aus dem KO-Wettbewerb ausgeschieden. Am Schießstand für Welden waren Ludwig Fischer 378 Ringe (LP), Günter Loeschke 374 Ringe (LG), Christian Knöpfle 371 Ringe (LP), Günter Nadler 368 Ringe (LG), Gerd Richter 364 Ringe (LG) und Alexander Fischer 333 Ringe (LG).

 

Saisonabschluss für die zweite Mannschaft

Mit einem 1290:1257 Sieg gegen die Gäste aus Gablingen hat die zweite Lufgewehr-Mannschaft die Saison auf Rang 4 mit 6:10 Punkten abgeschlossen. Zu Erfolg beigetragen haben: Ludwig Fischer 368 Ringe, Alexander Fischer 334 Ringe, Lisa Lang 318 Ringe und Sandra Fischer mit 270 Ringen.

Schwabenliga: Eine Niederlage und ein geschenkter Sieg

Mit einer 1:4 Niederlage und einem geschenkten Sieg ist die Schwabenliga-Saison zu Ende gegangen. Gegen die stark schießenden Niederriedener war beim 1:4 mit 1769:1810 Ringen nicht viel zu holen. Ludwig Fischer unterlag an Position eins mit 364:376 Ringen, Christian Knöpfle 357:370, Benjamin Filbrich 351:359 und Max Knöpfle 352:361. Den Ehrenpunkt holte Wolfgang Gruschka mit 345:344 Ringen.
Im zweiten Wettkampf hätte Untermeitingen auf dem Plan gestanden, ist aber wegen Personalproblemen nicht angetreten und hat uns die Punkte kampflos überlassen.
Mit 10:14 Punkten sind wir zum Saisonende auf Rang fünf in der Tabelle gelandet.

Luftgewehr: Neue Bestmarke

Während die zweite Mannschaft eine knappe 1326:1328 Niederlage gegen die Gäste aus Hainhofen einstecken musste, hat die erste Mannschaft beim Wettkampf in Zusmarshausen mit 1472:1443 Ringen einen Sieg eingefahren und eine neue Bestmarke gesetzt . Dabei lieferte Hanna Richter mit 382 Ringen und persönlicher Bestleistung das Ergebnis des Tages. Günter Loeschke (367), Gerd Richter (366) und Achim Gassan (357) vervollständigten  die Top Mannschaftsleistung von 1472 Ringen.

 

Schwabenliga: Klassenerhalt gesichert

Wolfgang Gruschka (links) beim entscheidenden Stechschuss gegen Markus Barg

 

Mit einem 3:2 (1748:1747) Zittersieg in Untermeitingen hat die LP-Mannschaft den Klassenerhalt in der Schwabenliga am vorletzten Wettkampftag gesichert. Beim Stand von 2:1 für Welden nach 40 Wettkampfschüssen musste auf den Positionen zwei und vier gestochen werden.

An Position eins konnte Ludwig Fischer seinem schwach auftretenden Gegner ungefährdet mit 371:346 Ringen den Punkt abnehmen. Auf Position zwei kam Christian Knöpfle auf 351 Ringe und musste ins Stechen. Erst beim dritten Stechschuss musste er sich seinem Gegner mit 7:9 geschlagen geben. Max Knöpfle zeigte trotz einer Handverletzung Kampfgeist und holte mit 357:352 Ringen den zweiten Punkt für Welden. Wenig ausrichten konnte Ersatzmann Günter Nadler mit 326:355 Ringen. An Position vier musste Wolfgang Gruschka mit 343 Ringen ins Stechen, wo er nicht lange fackelte und mit 9:7 den Siegpunkt und damit den Klassenerhalt für Welden festmachen konnte.

Erst im dritten Stechschuss geschlagen: Christian Knöpfle (links)

Den letzten Wettkampftag am 25. Februar in Niederrieden gegen den Gastgeber und erneut Untermeitingen kann die Mannschaft nun entspannt angehen.

Im Landkreispokal sind wir in der zweiten Runde

In der ersten Runde des Landkreispokals waren wir bei der ZSG Großaitingen zu Gast und konnten einen schönen 2221:2153 Sieg herausschießen. Damit sind wir weiter und hoffen auf ein bisschen Losglück für die zweite Runde. Der Landkreispokal ist einer der wenigen Wettbewerbe, bei dem Schützen mit Luftgewehr und Luftpistole gemeinsam in einer Mannschaft antreten. Sowohl bei uns als auch bei den Großaitingern war rund die Hälfte mit der Luftpistole am Stand.

Für Welden waren an der Schießlinie:
Günter Loeschke (LG) 377 Ringe
Achim Gassan (LG) 340 Ringe
Gerd Richter (LG) 361 Ringe
Madisen Behnke (LG) 359 Ringe
Ludwig Fischer (LP) 370 Ringe
Christian Knöpfle (LP) 362 Ringe
Benjamin Filbrich (LP) 362 Ringe

Theater 2019

Alles zum Theater 2019 finden Sie auf unserer Theater-Seite.

Karten-Reservierungen ab 1. Juni!


 

Facebook

Sendung verpasst?

Land & Leute – Freilichtbühne Welden und 1050 Jahre Batzenhofen
Vorhang auf für das Königlich Bayerische Amtsgericht. Mit diesem Stück feiert die Freilichtbühne in Welden nämlich in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. …
... MehrWeniger

Auf Facebook anzeigen

Verstärkung gesucht

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Gesichtern und haben für alle Altersgruppen etwas zu bieten.
Sprechen Sie uns an!