Pistolenmannschaft übernimmt Tabellenführung

Mit einem 3:1 (1430:1424) Sieg gegen die Gäste aus Reisensburg hat die Pistolenmannschaft die Tabellenführung in der Bezirksliga I übernommen.

An Position eins sicherte Ludwig Fischer mit 372:356 Ringen einen Punkt gefolgt von Christian Knöpfle, der knapp mit 362:359 Ringen punktete. Auf Position drei gewann Max Knöpfle klar mit 357:351 Ringen seine Partie. Nur Wolfgang Gruschka musste krankheitsgeschwächt mit 339:358 Ringen einen Punkt abgeben.

Tabelle ansehen

Luftgewehrmannschaft gewinnt gegen Streitheim

Gegen die zweite Mannschaft aus Streitheim gab es einen knappen 1369:1364 Sieg. Bester Schütze war Gerd Richter mit 361 Ringen gefolgt von Günter Loeschke mit 358 Ringen. Alexander Fischer steuerte 328 Ringe bei und Hilmar Ehrenreich erzielte 322 Ringe.

Tabelle ansehen

Landkreispokal 1. Runde

Die Auslosung der 1. Runde hat ergeben, dass Welden auf die Schützen aus Reinhartshofen trifft. Der Wettkampf muss bis zum 23. Januar ausgetragen werden und findet in Welden statt.

Einladung zur Weihnachtsfeier

Wir laden alle Vereinsmitglieder, Theaterspieler und Freunde des Vereins zur Weihnachtsfeier ein am:

Sonntag, 13. Dezember 2015, um 14:30 Uhr,

im Schützenheim Welden.

Wir verwöhnen Sie mit Kaffee und Gebäck.

Danach findet die Proklamation der Vereinsmeister und Schützenkönige statt.

Weihn-Feier Einladung 2015


Wichtige Termine:

Das letzte Übungsschießen des Jahres findet am Freitag, 18.12. für Luftgewehr und Bogen statt.

Nach der Weihnachtspause geht es dann am 8.1.2016 wieder wie gewohnt ab 19:00 Uhr für die Jugend und ab 20:00 Uhr für die Erwachsenen beim Luftgewehr und 19:30 Jugend und 20:30 Erwachsene beim Bogenschießen weiter.

An den Weihnachtsfeiertagen ist das Schützenheim geschlossen.

Junioren verlieren gegen Oberschöneberg

Eine schwarzen Tag hat die Juniorenmannschaft gegen Oberschöneberg erwischt und eine 1:3 Niederlage einstecken müssen. Hanna Richter konnte zwar auf Position eins mit 348:342 Ringen punkten, war aber mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Auch Madisen Behnke konnte an ihre zuletzt gezeigten Leistungen nicht anknüpfen und verlor mit 307:359 Ringen. Ersatzschütze Marcel Hauke war für Achim Gassan nachgerückt und konnte seinem Gegner bei 297:335 Ringen den Punkt nicht abnehmen.

Tabelle ansehen

Pistolenmannschaft gewinnt in Brenz mit 4:0

Obwohl man mit den eigenen Ergebnissen nicht ganz zufrieden war holte die Mannschaft in Brenz einen ungefährdeten 4:0 (1430:1350) Sieg. An Position 1 sicherte Ludwig Fischer mit 372:357 Ringen den ersten Punkt. Max Knöpfle hatte mit 354:335 Ringen seinen Gegner fest im Griff. Christian Knöpfle konnte an die Leistungen aus dem letzten Wettkampf anknüpfen und punktete mit 363:347 Ringen. Den vierten Punkt holte Wolfgang Gruschka mit 341:311 Ringen.

Tabelle ansehen

Start in den Rundenwettkampf

Jugendmannschaft startet mit Niederlage

Trotz einer sehr guten Mannschaftsleistung von 1038 Ringen hat die Juniorenmannschaft ihren ersten Wettkampf gegen Biburg mit 1:3 verloren. Hanna Richter holte ihren Punkt mit 359 Ringen. Madisen Behnke und Achim Gassan erzielten gute 341 und 338 Ringe, mussten aber die Punkte ihren Gegnern überlassen.

Luftgewehrmannschaft gewinnt in Steinekirch

Einen lockeren 1388:1319 Sieg konnte die Luftgewehrmannschaft in Steinekirch einfahren. Ludwig Fischer erzielte 367 Ringe gefolgt von Gerd Richter mit 350 Ringen. Hilmar Ehrenreich steuerte 337 und Alexander Fischer 334 Ringe bei. Ersatzmann Günter Loeschke kam auf 348 Ringe.

Pistolenmannschaft gibt Punkte ab

Die Pistolenmannschaft ist mit zwei Siegen in die Bezirksliga gestartet, musste aber den Gegnern jeweils einen Punkt überlassen. In Balzhausen zeigte die Mannschaft eine eher mäßige Leistung. Ludwig Fischer holte an Position eins mit 363:354 Ringen einen Punkt. Auf der Zwei musste Christian Knöpfle mit 353:358 Ringen einen Punkt abgeben. Max Knöpfle erzielte 357 Ringe und holte den zweiten Punkt, während Wolfgang Gruschka auf Position vier mit 350:354 Ringen nicht punkten konnte. Dank der besseren Gesamtringzahl ging der Siegpunkt nach Welden.
Im zweiten Wettkampf musste die Mannschaft in Günzburg antreten und zeigte eine weitaus bessere Mannschaftsleistung. An Position eins holte Ludwig Fischer mit 368:357 Ringen einen Punkt. Pech hatte Max Knöpfle, der an Position zwei seinen Punkt knapp mit 362:363 Ringen abgeben musste. Ähnlich knapp war es bei Wolfgang Gruschka, der auf Vier gesetzt mit 346:348 Ringen unterlag. Den zweiten Mannschaftspunkt holte Christian Knöpfle mit 366:354 Ringen. Auch dieses mal ging der Siegpunkt dank der höheren Gesamtringzahl nach Welden.