Kein Theater im Sommer 2020

Aufgrund der Corona-Krise haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschieden, die für Juni/Juli geplanten Theatervorstellungen auf der Freilichtbühne abzusagen. Da derartige Veranstaltungen voraussichtlich bis Ende August verboten bleiben, würde uns nur noch der September für neue Spieltermine bleiben. Ob dann das Wetter noch hält und die Temperaturen „Freilichtbühnentauglich“ sind, ist fraglich. Dazu kommt, dass die nötigen Hygiene-Anforderungen nur sehr aufwendig umzusetzen sind und wir weder die Besucher noch unsere vielen Helfer gefährden wollen.

Wir bedauern das sehr und hoffen, dass wir 2021 wieder viele Zuschauer auf unserer Freilichtbühne begrüßen dürfen.

Die Theatersaison ist beendet!

Am 21. Juli war unsere letzte Vorstellung mit dem „Königlich Bayerischen Amtsgericht“. Acht mal haben wir alles gegeben und durften ein super Publikum genießen. Herzlichen Dank allen unseren Gästen!

Übrigens: Das Bild zeigt in etwa die Sicht unserer Darsteller in den Besucherbereich. Nur der Vollständigkeit halber, die andere Richtung kennt man ja…

Auszeichnung vom Deutschen Schützenbund


Unser Verein ist vom Deutschen Schützenbund mit dem „Stillen Star“ für Oktober 2018 ausgezeichnet worden. Seit vielen Jahren zeigen wir soziales Engagement, kümmern uns um Sport, Geselligkeit, Tradition und Kultur. Dafür haben wir diese Auszeichnung erhalten. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und danken dem Deutschen Schützenbund für die tolle Aktion. Nachlesen kann man das auch auf der Facebook Seite des DSB und in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Schützenzeitung.

Wieder gewonnen!

Unsere Mannschaft hat zum dritten mal in Folge die Vereinsolympiade der Musikvereinigung Welden beim Marktfest gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung!

Eine tolle Theatersaison!

Wir sagen „Danke“ für eine tolle Theatersaison, in der wir ohne Ausweichtermine, ohne Regen unser Stück „Ein verrücktes Seniorenhaus“ reibungslos aufführen konnten. Wir bedanken uns bei unserem treuen Publikum, unseren Akteuren auf und hinter der Bühne und allen Helfern und Unterstützern.

Bleibt nur noch der Hinweis auf das nächste Großereignis auf der Freilichtbühne. Am 21. Juli zeigt Madame Divot ihr Programm „Atemlos“. Mehr dazu…

 

1050€ für die Sozialstation

Seit vielen Jahren ist es für uns zur Tradition geworden, dass wir die Eintrittsgelder einer Aufführung einem wohltätigen Zweck spenden. Dabei ist es uns ein Anliegen, dass wir auf diesem Wege den Menschen in Welden und Umgebung etwas zurückgeben können. Die Eintrittsgelder der Vorstellung vom 24. Juni haben wir auf einen glatten Betrag aufgerundet und der Sozialstation Zusmarshausen-Dinkelscherben-Welden übergeben.

Madame Divot eröffnet die Saison mit „Theater, Theater“

Mit dem Lied „Theater, Theater“ hat Madame Divot die Saison auf der Freilichtbühne eröffnet und mit uns eine sehr gelungene Premiere unseres Stücks „Ein verrücktes Seniorenhaus“ gefeiert.

Wer mehr von Madame Divot sehen möchte, sollte sich den 21. Juli vormerken. Da ist Madame Divot dann mit ihrem Programm „Atemlos“ auf der Freilichtbühne zu Gast.

http://www.madame-divot.de

Titelverteidigung geglückt!

Bürgermeister Peter Bergmeir, Jan, Arno, Siggi, Manuela und Petra

Bei der Vereins-Olympiade der Musikvereinigung Welden am Marktsonntag haben unsere Theaterspieler nicht nur den Pokal geholt, sondern auch den Titel verteidigt. In vier Disziplinen mussten sich die Mannschaften messen und so fiel die Entscheidung erst im letzten Spiel, das unser altbewährtes Team sicher gewinnen konnte.

1.350€ Schützenhilfe für die Weldener Tafel

Theater-Chef Harald Rieger (links) und Schützenmeister Markus Müller überreichen 1350€ an Sabine Kandler.

 

Volles Haus hieß es am Sonntag Nachmittag auf der Freilichtbühne und dementsprechend großzügig fiel die Spende an die Weldener Tafel aus. Seit vielen Jahren findet jedes Jahr ein Benefiztermin statt, bei dem die Theaterspieler die gesamten Eintrittsgelder der Vorstellung einem guten Zweck zur Verfügung stellen. Dieses Jahr durften sich Sabine Kandler und ihre Helfer von der Weldener Tafel über die Unterstützung des Schützenvereins freuen. „Damit würdigen wir das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel und helfen in Welden und der Region.“ so Schützenmeister Markus Müller.